Erkenne, daß du etwas vermissen kannst ohne es zurück zu wollen

Ich denke, es ist wichtig zu erkennen, dass man etwas vermissen kann, aber nicht zurück haben will. (Paulo Coelho)

Nach einer Trennung ist einer der schwierigsten Aufgaben, die wir haben, die ehemalige Partnerin los zu lassen. Dieses Loslassen fällt uns oft sehr schwer, weil wir mit dem Herzen noch an der ehemaligen Partnerin hängen. Vielleicht kommt sogar dazu, dass ihr Kinder habt und der Zerfall der Familie fällt dir zusätzlich schwer.

Ich habe das so lange erlebt und manchmal bin ich heute noch drin. Es gibt für das Loslassen (leider) keinen Zaubertrank oder eine geheime Formel. Es ist immer ein Prozess, der manchmal leicht und manchmal schwer ist.
Was du dir aber vor Augen halten kannst, ist eben genau, dass du deine ehemalige Frau oder Partnerin vermissen kannst und sie gleichzeitig nicht mehr zurück haben willst.

Das hört sich etwas paradox an auf den ersten Blick, aber wenn du es dir genau anschaust, dann wirst du erkennen, daß das möglich ist und für eine gewisse Zeit sogar die einzige Lösung für deinen Schmerz darstellt.
Wenn du akzeptierst, dass du sie vermisst, dass ihr tolle Zeiten zusammen hattet, diese dankbar schätzt und gleichzeitig aber realistisch siehst, dass es nie mehr so sein wird, dann hast du viel gewonnen.

Die schönen Zeiten waren genial, sei dankbar für sie. Wenn du aber genau hinschaust wirst du erkennen, dass es die Frau mit der du diese schönen Zeiten erlebt hast, nicht mehr gibt, und dass die Situation in der du diese schönen Erlebnisse hattest nicht mehr existent ist. Du kannst diese Zeiten vermissen, aber du wirst sie nicht wiederholen können. Du kannst deine ehemalige Partnerin vermissen und sie gleichzeitig nicht mehr zurück haben wollen.

Das Geheimnis ist die Perspektive.