Die Angst verhindert nicht den Tod, die Angst verhindert das Leben.

Volker-Sigg-Die Angst verhindert nicht den Tod..
Wie gehst du mit deiner Angst um? Bist du ein Mensch, der seine Ängste als Kompass nutzt oder lässt du dich von ihnen zurückhalten oder sogar blockieren?
 
Ja, du kannst deine Angst als Kompass nutzen um genau da hin zu gehen, wo es weh tut. Was dir Angst einflösst, ist ein Feld in der Entwicklung stattfinden kann und vielleicht sogar muss.
 
Konkretes Beispiel? Du hast Angst Frauen live oder sogar im Internet anzusprechen. Was ist das Ergebnis? Wahrscheinlich, dass du Schwierigkeiten hast die richtige Frau im Leben zu finden, weil ohne Aktion auch keine Reaktion erfolgt. Aber hast du dich schon mal gefragt, was passieren würde, wenn du über diese Angst gehst und es einfach tust?
 
Ganz genau, du würdest wahrscheinlich neue Frauen kennenlernen, vielleicht würde sich eine neue Beziehung daraus entwickeln oder zumindest eine neue Freundschaft. Du hast also ein riesen Potenzial genau da, wo deine Angst liegt.
 
Die Angst verhindert, dass Du weiter kommst, sie verhindert das Leben! Sobald du deine Ängste als Kompass nutzt und mitten durch gehst, wirst du durchs Leben auf eine spannende Reise geschickt. Du wirst Dinge erleben, von denen du bisher nur geträumt hast. Dich von der Angst in die Freiheit leiten zu lassen ist ein riesen Geschenk, sich von ihr zurückhalten zu lassen führt dich in Gefangenschaft.
 
Hinter der Angst liegt die Freiheit nicht der Tod! Wo liegt deine größte Angst? Was hält dich zurück?